Im Einsatz für die Tiere

„Gesünder und ausgeglichener“

Im Einsatz für die Tiere

„Gesünder und ausgeglichener“

Andreas Gerster leitet in fünfter Generation einen Masthuhnbetrieb im oberschwäbischen Biberach. Seit er die Kriterien der Premiumstufe des Tierschutzlabels „Für Mehr Tierschutz“ erfüllt, haben sich die Haltungsbedingungen seiner Tiere deutlich verbessert.

  • Autor: Nadine Carstens, Redakteurin DU UND DAS TIER

Schon als Kind half Andreas Gerster seinen Eltern auf dem Bauernhof – die Arbeit in und mit der Natur sowie mit den Tieren hat ihn von klein auf begeistert. „Je länger ich mich mit den Tieren beschäftigt habe, desto besser lernte ich ihre Art und eigenen Charaktere kennen“, sagt der Landwirt. Mittlerweile leitet der 29-Jährige den im Landkreis Biberach in Oberschwaben gelegenen Familienbetrieb – ein Mischbetrieb bestehend aus einer Masthuhnhaltung, einem Ackerbau mit regenerativer Energieerzeugung und einer Mastschweinehaltung, die derzeit ebenfalls tiergerechter umgebaut wird – in fünfter Generation.

EXKLUSIVER ARTIKEL

Diesen Artikel können Sie ausschließlich in der gedruckten Ausgabe unseres Magazins DU UND DAS TIER. lesen. Das Magazin erhalten Sie als Mitglied des Deutschen Tierschutzbundes e.V. oder als Abonnent.

Mitgliedschaft oder Abo?

Unterstützen Sie jetzt unsere Arbeit für den Tierschutz. Einfach Mitglied werden oder Abo abschließen.

Weiterführende Informationen

  • Erfahren Sie mehr zum Tierschutzlabel „Für Mehr Tierschutz“ des Deutschen Tierschutzbundes.
    tierschutzlabel.info