Hinter den Kulissen
Kamele

Rennen wider Willen

Hinter den Kulissen
Kamele

Rennen wider Willen

Kamele beeindrucken mit zahlreichen Fähigkeiten, die ihnen die Existenz im Lebensraum Wüste ermöglichen. Rennen gehört allerdings nicht dazu. Dennoch müssen sie auf der Arabischen Halbinsel jedes Jahr Großevents bestreiten, für deren Ausmaß Tierschützern die Worte fehlen. Auch das Kamelreiten hierzulande entspricht nicht unbedingt ihren Bedürfnissen.

  • Autor: Verena Jungbluth, Chefredakteurin DU UND DAS TIER

Sie werden in eigenen Privatjets quer über die Arabische Halbinsel geflogen, leben in Hochglanzunterkünften mit eigenen Pools, englischem Rasen und angeschlossenen Spezialkliniken. Rennkamele, die sich in Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und vielen weiteren arabischen Ländern größter Beliebtheit erfreuen, führen auf den ersten Blick ein Leben der Superlative – wenn man kurz vergisst, dass es sich dabei um Tiere handelt. Die Anschaffung eines solchen Rennkamels, genauer gesagt Renndromedars, kostet die zukünftigen Besitzer nicht selten bis zu fünf Millionen Euro – und auch die anschließende Haltung verschlingt horrende Summen. Prestige und Vergnügen sind hier die Schlüsselwörter und Kamelrennen eine riesige Attraktion. Live im Fernsehen übertragen, ziehen sie jedes Jahr Millionen Zuschauer in ihren Bann. Wenn im Oktober die neue Saison beginnt, fliegen die ganz auf Rennleistung gezüchteten Tiere mit bis zu 70 Kilometern pro Stunde förmlich über den Sand. Während die Menge jubelt und die Besitzer Ruhm und Reichtum wittern, rennen die Tiere, die für die Menschen mehr Statussymbole als fühlende Wesen sind, um ihr Leben.

EXKLUSIVER ARTIKEL

Diesen Artikel können Sie ausschließlich in der gedruckten Ausgabe unseres Magazins DU UND DAS TIER. lesen. Das Magazin erhalten Sie als Mitglied des Deutschen Tierschutzbundes e.V. oder als Abonnent.

Mitgliedschaft oder Abo?

Unterstützen Sie jetzt unsere Arbeit für den Tierschutz. Einfach Mitglied werden oder Abo abschließen.

Bildrechte: Artikelheader: AdobeStock – Freelancer (rennende Kamele); Fotos: AdobeStock – philipus (einzelnes Kamel); Pixabay – Pablo Jimenez (Kamele in der Wüste)