Rezept

Frühlingsgemüse

Tierschutz leben
Rezept

Frühlingsgemüse

Kaum eine andere Gemüsesorte ist so beliebt wie der Spargel. Doch auch wenn wir ihn am liebsten das ganze Jahr über essen würden, lohnt es sich, die im April beginnende Saison abzuwarten und das Stangengemüse regional einzukaufen. Das schont die Umwelt und steigert die Vorfreude – zum Beispiel auf dieses leckere Pasta-Rezept mit grünem Spargel, Champignons und einer cremigen Cashew-Sauce.

CREMIGE PASTA MIT GRÜNEM SPARGEL UND CHAMPIGNONS

Entnommen aus dem Foodblog „Vegane Vibes“.

ZUTATEN

5 Fragen an

Caroline Pritschet, die hinter dem Foodblog „Vegane Vibes“ steht. Lesen.

 

Für 3 Personen; Vorbereitung: 30 Minuten

Für die Pasta

  • 300 g Pasta
  • 1 EL Olivenöl
  • Eine gute Prise Meersalz

Für das Gemüse

  • 30 ml hitzebeständiges Bratöl
  • 150 g braune Champignons, geputzt und in Scheiben geschnitten
  • 250 g frischen grünen Spargel

Für die Cashew-Sauce

  • 150 g rohe Cashews, je nach Mixer eingeweicht
  • 250 ml Mandelmilch
  • 30 ml Zitronensaft
  • 9 g Nährhefe
  • 1 TL Knoblauchgranulat oder 2 Knoblauchzehen, geschält und fein gehackt
  • 1 Bird Eye Chili oder Chilipulver nach Belieben
  • ½ TL Meersalz, Pfeffer nach Belieben
  • Petersilie zum Garnieren

 

ZUBEREITUNG

  1. Pasta nach Verpackungsanleitung kochen, mit Olivenöl und Meersalz abschmecken. Beiseitestellen.
  2. In der Zwischenzeit für das Gemüse eine Pfanne auf mittlere Hitze erhitzen und Öl hineingeben. Spargel fünf Minuten andünsten, erst dann die Champignons dazugeben. Der Spargel braucht ein wenig länger, bis er bissfest ist. Weitere fünf bis zehn Minuten dünsten, bis das Gemüse weich, aber noch knackig ist. Beiseitestellen.
  3. Für die Cashew-Sauce alle Zutaten in einen leistungsstarken Mixer geben und so lange mixen, bis sich alles zu einer cremigen Sauce verbunden hat. Abschmecken und zu dem gebratenen und gedämpften Gemüse geben. Gut verrühren, bis sich alles verbunden hat. Abschmecken und eventuell nachwürzen. Pasta dazugeben und noch einmal gut durchmischen.
  4. Auf Tellern verteilen, Cashew-Sauce darübergeben, mit frischer Petersilie garnieren und genießen.

Blog-Tipp:

Für ihren Foodblog „Vegane Vibes“ kreiert Caroline Pritschet einfache, leckere pflanzliche Rezepte, die jeder ohne Vorkenntnisse nachkochen kann. Unter ihren Menüs finden sich vor allem pflanzliche Varianten klassischer Gerichte wie etwa Linsenbolognese, vegane Hühnersuppe oder veganes Gulasch.
www.veganevibes.de

 

Appetit auf mehr

  • Erfahren Sie mehr über den Spargel, unser "Gemüse des Monats" im April. Zudem finden Sie auf weiljedemahlzeitzählt.de viele weitere Anregungen und Informationen zu einer Ernährung, die ganz ohne tierische Produkte auskommt.
    Gemüse des Monats April: Spargel
  • Entdecken Sie mehr vegane Rezepte in unserem Kochbuch.
    www.tierschutz-genießen.de
  • Unterstützen Sie die Arbeit des Deutschen Tierschutzbundes: Werden Sie Mitglied oder schließen Sie ein Abo des Magazins DU UND DAS TIER ab. Wir informieren Sie über alle tierschutzrelevanten Entwicklungen mit Berichten, Reportagen und spannenden Hintergrundberichten und Sie helfen uns dabei, den Tieren zu helfen.
    www.duunddastier.de/abomitgliedschaft

Bildrechte: Artikelheader: Vegane Vibes