Neues Wolf-Beratungszentrum in Görlitz

Seit gut 15 Jahren erobern sich Wölfe Stück für Stück ihren Platz in Deutschland zurück. Insgesamt 31 Wolfsrudel soll es hierzulande inzwischen wieder geben. Die Rückkehr der Wölfe stellt die Bundes- und Landesbehörden vor neue Herausforderungen: Immer wieder kommt es zu Konflikten – das Nebeneinander von Mensch und Wolf muss neu erlernt werden. Jetzt soll eine „Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf“ den Behörden dabei helfen, eventuell auftauchende Probleme zu lösen.

Beratung rund um den Wolf

Auf der Grundlage eines Fachkonzeptes des Bundesamtes für Naturschutz haben inzwischen fast alle Bundesländer eigene Wolfsmanagementpläne erstellt. Das Wolfs-Beratungszentrum in Görlitz soll die zuständigen Landesbehörden nun bei offenen Fragen rund um den Wolf fachlich beraten und bundesweite Daten über die Ausbreitung der Wölfe sammeln. Konkret bedeutet das, dass die Experten die Naturschutzbehörden von Bund und Ländern kontinuierlich und aktuell mit bundesweiten Informationen zum Thema Wolf versorgen. Das Wolf-Beratungszentrum wird vom Bund finanziell unterstützt und von mehreren wissenschaftlichen Institutionen getragen.

Obwohl der Wolfsbestand nach wie vor wächst, gilt der Wolf immer noch als vom Aussterben bedroht.

Mehr über die Wölfe in Deutschland erfahren Sie im Artikel “Die Wölfe sind zurück”.

(Foto: © Holly Kuchera, Fotolia.com)

Comments are closed.