Rezept

Veganes Buffet

Standards
Rezept

Veganes Buffet

Ran ans Büffet: Jetzt wird gefeiert! Laden Sie Ihre Gäste mit veganem Cashew-Mozzarella und Tomaten, Mini-Veggie-Burgern und anderen Köstlichkeiten von Veggi Mäggi zum Genießen ein.

Rezepte

Mini-Veggie-Burger

Entnommen aus dem Buch “Vegan feiern” von Mäggi Kokta.

Löwenzahn_2600_BUCH_IT_Kokta_Vegan-feiern_FIN.inddZutaten:
ergeben circa 45 bis 50 Stück

  • 500 Gramm Grünkern
  • circa 700 Milliliter Wasser
  • 1 Zwiebel
  • 1 1/2 Teelöffel Steinsalz
  • 1 Esslöffel Majoran
  • 1 Teelöffel Paprikapulver, edelsüß
  • 1 Hauch Chili, gemahlen
  • 1 Teelöffel Curry
  • 2 bis 3 Esslöffel Sojasauce
  • 3 Esslöffel Olivenöl oder Rapsöl
  • etwas Olivenöl zum Einfetten des
  • Backblechs
  • 5 bis 6 Stück Kornspitz
  • 1 grüner Blattsalat
  • 200 Milliliter Tomatenketchup
  • 3 Mini-Salatgurken
  • 25 Stück Kirschtomaten
  • mindestens 45 Holzzahnstocher

Zubereitung:

  1. Den Grünkern in einer Getreidemühle schroten oder in einem Mixer oder einer Küchenmaschine grob mahlen, in einen großen Messbecher schütten und die Menge abmessen. Den Grünkernschrot in eine andere Schüssel füllen.
  2. Genau 1 1/2-mal so viel Wasser wie den zuvor geschroteten und abgemessenen Grünkern in einem Topf zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit Zwiebel klein würfeln. Mit einem Schneebesen alle Gewürze und die Sojasauce einrühren und die Zwiebel dazugeben.
  3. Den Topf von der Herdplatte nehmen und mit einem Schneebesen zügig den Grünkernschrot unterrühren. Die noch heiße Masse gleich mit einem Esslöffel auf einem geölten Backblech circa 2 cm hoch verteilen und circa 30 Minuten auskühlen lassen.
  4. Die Kornspitz in circa 1 cm dicke Scheiben schneiden und auf einem großen Tablett anrichten.
  5. Auf jeder Scheibe einen kleinen Klecks Ketchup verteilen und ein Stück zurechtgezupftes Salatblatt geben.
  6. Die Gurken in Scheiben schneiden und auf die Salatblätter legen.
  7. Die Kirschtomaten halbieren.
  8. Die bereits ausgekühlte Grünkernmasse in gleichmäßige Quadrate schneiden, die ein wenig kleiner als die Kornspitzscheiben sein sollten. Nun für jeden Burger mit einem Zahnstocher eine halbe Tomate sowie ein Grünkernwürfelchen aufspießen und auf die vorbereiteten Kornspitzscheiben stecken.

Veggie Mäggies Spaghetti Salat

Entnommen aus dem Buch “Vegan feiern” von Mäggi Kokta.

Löwenzahn_2600_BUCH_IT_Kokta_Vegan-feiern_FIN.inddZutaten:
für vier bis fünf Personen als Hauptspeise

  • 500 Gramm Dinkel-Spaghetti, in kleine Stücke zerbrochen
  • 1 große Zucchini
  • 1 roter Paprika
  • 1 bis 2 Zwiebeln
  • 10 bis 15 Kirschtomaten
  • 4 bis 5 Esslöffel Olivenöl
  • 4 Esslöffel Balsamicoessig
  • 1 Teelöffel Steinsalz
  • 1 Esslöffel Pizzakräuter, getrocknet
  • 20 Oliven, entkernt
  • 180 bis 200 Gramm fermentierter Tofu-Käse
  • Kirschtomaten und Basilikum zum Garnieren

Zubereitung:

  1. In reichlich Salzwasser und ein wenig Öl die Spaghetti al dente kochen, abseihen und mit kaltem Wasser abschrecken.
  2. Die Zucchini und den Paprika in kleine Würfel, die Zwiebeln in feine Halbringe schneiden, größere Kirschtomaten in der Mitte teilen.
  3. In einer großen Salatschüssel Öl, Essig, Salz und Kräuter zu einer Marinade verrühren.
  4. Zuerst die ausgekühlten Spaghetti in der Marinade wälzen, anschließend das Gemüse und die Oliven dazugeben und vorsichtig miteinander vermengen.
  5. Den fermentierten Tofu-Käse in Würfel schneiden und auf den Salat geben. Mit Kirschtomaten und Basilikum garniert servieren.

Tipp: Wenn du keinen fermentierten Tofu-Käse zu Hause hast, kannst du auch einfach Naturtofu in kleine Würfel schneiden und einige Zeit in Olivenöl, Salz und mediterranen Kräutern marinieren.

Cashew-Mozzarella mit Tomaten

Entnommen aus dem Buch “Vegan feiern” von Mäggi Kokta.

Löwenzahn_2600_BUCH_IT_Kokta_Vegan-feiern_FIN.inddZutaten:
Ergibt circa 400 Gramm Mozzarella
Die Cashew-Kerne einige Stunden lang in Wasser einweichen.

  • 150 Gramm Cashew-Kerne, eingeweicht
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 1 bis 2 Esslöffel Wasser
  • 1/4 Liter Sojamilch
  • 30 Gramm Maisstärke
  • 150 Gramm Sojajoghurt natur
  • 1 Teelöffel Steinsalz
  • 1 gehäufter Teelöffel
  • Flohsamenschalenpulver
  • 4 bis 5 große Tomaten
  • 1 Bund Basilikum zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Die eingeweichten Cashew-Kerne abgießen und mit frischem Wasser abspülen, anschließend in einer Küchenmaschine gemeinsam mit dem Zitronensaft und dem Wasser zu einer Creme mixen.
  2. Mit einem Schneebesen in einem Kochtopf die kalte Sojamilch mit der Maisstärke verrühren und auf kleiner Hitze langsam aufkochen lassen. Unter ständigem Rühren das Sojajoghurt einfließen lassen und salzen. Nun ca. 8–10 Minuten leise köchelnd eindicken lassen, dabei immer wieder mit dem Schneebesen durchrühren.
  3. Die Cashew-Creme mit dem Schneebesen in die Sojamasse einrühren, kurz gemeinsam weiter kochen lassen, dann vom Herd nehmen und das Flohsamenschalenpulver zügig einrühren. Solltest du nur Flohsamenschalen zu Hause haben, pulverisiere sie vorher in einer Küchenmaschine. Die Konsistenz des Mozzarella wird dadurch feiner.
  4. Eine eckige Form mit kaltem Wasser ausspülen und die Mozzarella-Masse hineingießen und glattstreichen. Einige Stunden, am besten über Nacht, im Kühlschrank fest werden lassen, dann auf einen großen Teller stürzen und in kleine Scheiben schneiden.
  5. Die Tomaten in Scheiben schneiden und den Mozzarella damit schön schichten. Mit Basilikum dekoriert ist er ein Blickfang auf jedem Buffet!

Nussig-fruchtige Mini-Muffin-Variation

Entnommen aus dem Buch “Vegan feiern” von Mäggi Kokta.

Löwenzahn_2600_BUCH_IT_Kokta_Vegan-feiern_FIN.inddZutaten:
Für 24 Minimuffin-Förmchen

  • 250 Gramm Dinkelfeinmehl
  • 100 Gramm Vollrohrzucker
  • 1 Päckchen Weinstein-Backpulver
  • 1 Prise Steinsalz
  • 70 Mililiter Sonnenblumenöl high oleic
  • 230 Mililiter Sojamilch
  • 1 Teelöffel Apfelessig naturtrüb
  • 1 Esslöffeö Kakaopulver ungesüßt
  • 2 Esslöffel Sojacuisine
  • 6 Walnusshälften
  • 6 Mandeln
  • 6 Cashew-Kerne
  • 3 Zwetschgen oder 1/2 Apfel
  • 50 Gramm Kuvertüre
  • 1 Esslöffel Kokosflocken

Zubereitung:

  1. Dinkelmehl, Zucker, Backpulver und Salz gut miteinander verrühren.
  2. Das Sonnenblumenöl mit der Sojamilch und dem Essig gut verrühren.
  3. Die flüssigen zu den trockenen Zutaten geben und zügig mit einem Esslöffel vermischen. Nicht zu lange rühren, da die Masse sonst leicht in sich zusammenfällt.
  4. Nun die Hälfte des Teiges auf 12 Mini-Muffin-Förmchen aufteilen. Dazu eignet sich am besten ein langstieliger Dessertlöffel.
  5. Die andere Hälfte des Teiges mit dem Kakaopulver und der Sojacuisine locker verrühren und in 12 weitere Mini-Muffin-Förmchen füllen.
  6. Je nach Lust und Laune die Nüsse und halbierten Zwetschgen oder Apfelstücke auf die Muffins verteilen.
  7. Im nicht vorgeheizten Backrohr bei 160 °C ca. 20 Minuten backen, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist.
  8. Die fertigen Muffins aus dem Backrohr nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen. Inzwischen die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen.
  9. Nach Belieben die Mini-Muffins mit je einem Klecks Kuvertüre bestreichen und mit Kokosflocken oder anderen Zutaten verzieren. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

 

BUCHTIPP

Buchcover: Vegan feiern von Mäggi Kokta.

Farbenfrohe Salatvariationen, köstliche Spieße und schmackhaftes Fingerfood – und das alles vegan. Veggi Mäggi präsentiert in ihrem neuen Buch „Vegan feiern“ Rezepte für feierliche Anlässe zu jeder Jahreszeit. In praktische Formen und kleine Portionen gebracht laden Brotaufstriche, Salate, Mini-Quiches und Wraps zum Genießen ein. Neben einfachen und schnellen Rezepten versorgt Mäggi ihre Leser mit vielen praktischen Tipps zur veganen Ernährung. Informationen dazu, wie es gelingt große Mengen einfach zuzubereiten und die eigene Party nachhaltig zu gestalten, runden die Rezepte ab.

Kokta, Mäggi
Vegan feiern – Köstliches Fingerfood,
bunte Buffets und kreative Partyideen,
ISBN 978-3-7066-2600-2,
2016, Löwenzahn Verlag in der Studienverlag
GesmbH, 19,90 Euro

Bildrechte: Giulia Pschandl-Schausberger, Buchcover: Löwenzahn Verlag in der Studienverlag