Tiere im Rampenlicht

Hinter den Kulissen

Tiere im Rampenlicht

Tierische Helden lassen seit Jahrzehnten die Kinokassen klingeln. In den sozialen Netzwerken sammeln putzige Vierbeiner Millionen Likes und bescheren ihren Besitzern riesige Werbeeinnahmen. Für den Erfolg – egal auf welcher Plattform – nehmen Macher dabei auch das Leid der Tiere in Kauf.

  • Autor: Joscha Duhme, Redakteur DU UND DAS TIER

Die Macher von erfolgreichen Petfluencer-Accounts verdienen pro Posting Tausende Euro.

Als das Internet erfunden wurde, hätte wohl niemand damit gerechnet, dass Katzenvideos dort einmal zu den gefragtesten Inhalten gehören würden. Auch die Tatsache, dass einzelne Tiere wie ein Weißbauchigel, ein Zwergspitz oder eine grimmige Katze online mehr Fans haben als die meisten Popstars oder Fußballvereine, lässt heute noch all diejenigen mit dem Kopf schütteln, die nicht auf Instagram, TikTok und Co. zu Hause sind. Petfluencer heißen diese tierischen Promis in den sozialen Netzwerken. Als Stars für Jung und Alt stehen sie gewissermaßen in der Tradition berühmter Filmtiere wie der Collie-Hündin Lassie, dem schielenden Löwen Clarence oder dem Delfin Flipper. Ob Tiere auf großen oder kleinen Bildschirmen, als Haupt- oder Nebendarsteller in Film, Fernsehen oder Internet unterhalten – nicht immer ist dies so komisch, wie es scheint. Nämlich dann, wenn der Tierschutz auf der Strecke bleibt.

DER SCHEIN TRÜGT

Das ist zum Beispiel der Fall, wenn die Macher der erfolgreichen Social-Media-Accounts, die pro Posting Zigtausende Euro mit Werbung verdienen, exotische Wildtiere wie den afrikanischen Weißbauchigel Herbee einsetzen.

EXKLUSIVER ARTIKEL

Diesen Artikel können Sie ausschließlich in der gedruckten Ausgabe unseres Magazins DU UND DAS TIER. lesen. Das Magazin erhalten Sie als Mitglied des Deutschen Tierschutzbundes e.V. oder als Abonnent.

Mitgliedschaft oder Abo?

Unterstützen Sie jetzt unsere Arbeit für den Tierschutz. Einfach Mitglied werden oder Abo abschließen.

DIE TIERE BRAUCHEN SIE

  • Unterstützen Sie die Arbeit des Deutschen Tierschutzbundes: Werden Sie Mitglied oder schließen Sie ein Abo des Magazins DU UND DAS TIER ab. Wir informieren Sie über alle tierschutzrelevanten Entwicklungen mit Berichten, Reportagen und spannenden Hintergrundberichten und Sie helfen uns dabei, den Tieren zu helfen.
    www.duunddastier.de/abomitgliedschaft