Projekte

Liebevolles Zuhause gesucht

Projekte

Liebevolles Zuhause gesucht

Das Tier-, Natur- und Jugendzentrum Weidefeld des Deutschen Tierschutzbundes beherbergt zahlreiche Reptilien. Einige von ihnen suchen nun ein dauerhaftes Zuhause.

  • Autor: Verena Jungbluth, Redaktion DU UND DAS TIER

In Kooperation mit den Tierheimhelden, einem Webportal, über das Tiere vermittelt werden, sucht der Deutsche Tierschutzbund für einige in Weidefeld aufgenommene Reptilien ein liebevolles und dauerhaftes Zuhause. Die im Tierschutzzentrum beheimatete Bartagame Nino und die Kornnatter Lysenia sind die ersten Tiere, die über die Tierheimhelden auf die Suche gehen. „Die Vermittlungsdauer von Tierheimtieren nimmt leider immer weiter zu, daher ist es wichtig, alle Möglichkeiten zu nutzen. Genau da setzen die Tierheimhelden an, indem sie eine Brücke zwischen Tiersuchenden und Tierheimen bieten – unkompliziert und mit einem attraktiven Auftritt“, so Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes.

Mit Sachverstand und Respekt

Nino kam als Fundtier zunächst in das Tierheim Schleswig, dann zu den Tierschützern nach Weidefeld, Lysenia wurde von Mitarbeitern einer DHL-Packstation gefunden – zwei Schicksale, von denen es in Deutschland unzählige gibt.

Die Kornnatter Lysenia sucht liebevolle Hände.

Die Kornnatter Lysenia sucht liebevolle Hände.

Ursprünglich als Dekoobjekt oder Statussymbol erworben, setzen viele Menschen ihre Reptilien nach nur kurzer Zeit einfach aus oder geben sie im Tierheim ab. Zu groß, zu gefährlich, auf Dauer zu teuer oder gar zu langweilig – es gibt viele Gründe, warum Menschen ihre Verantwortung über Bord werfen und sich ihrer Tiere entledigen.

Es sollte ganz selbstverständlich sein, sich vor der Anschaffung eines Tieres über dieses zu informieren. Tiere sind keine Sachen, die man einfach kaufen und, wenn sie einem nicht mehr gefallen, wegwerfen kann. Zum Glück gibt es Tierschützer und liebevolle Tierfreunde, die sich um die ausgesetzten und abgegebenen Tiere kümmern.

„Das Reptilienhaus in unserem Tierschutzzentrum soll dabei aber nur ein Zuhause auf Zeit sein. Für die Tiere, die vermittelbar sind, suchen wir nun tierliebe, erfahrene und sachkundige Halter, die ihnen ein artgerechtes Zuhause geben – und das bis an ihr Lebensende“, so Dr. Katrin Umlauf, Leiterin des Tier-, Natur- und Jugendzentrums Weidefeld.

Weiterführende Informationen