Rekordverdächtig

Tierschutz leben

Rekordverdächtig

Ameisen leben mitten unter uns. Sie sind winzig, doch ihre gesamte Biomasse übersteigt jene aller Menschen. Und sie haben enorme Fähigkeiten, die uns staunen lassen.

  • Autor: Bernd Pieper, Geschäftsführer Kommunikation beim Deutschen Tierschutzbund

Ameisen sind bemerkenswerte Tiere. Sie können das 40-fache ihres eigenen Körpergewichts tragen. Die in der Sahara lebende Silberameise überquert den bis zu 60 Grad Celsius heißen Wüstenboden mit einer Geschwindigkeit von knapp einem Meter pro Sekunde und gilt als eines der im Verhältnis zur Körpergröße schnellsten Tiere der Welt. Die erst vor knapp 100 Jahren nach Europa gekommene Argentinische Ameise hat mit mehreren Milliarden Tieren die größte bekannte Kolonie gegründet, die sich auf einer Länge von rund 5.800 Kilometern von der italienischen Riviera bis in den Nordwesten Spaniens erstreckt. Als Aristoteles über den Menschen als „politisches Tier“ philosophierte, nannte er die Ameise und ihre Lebensweise als Vorbild. Was immer man als Bewohner eines demokratischen Gemeinwesens von diesem Vergleich halten mag: Ameisen verfügen in der Tat über erstaunliche Sozialstrukturen und komplexe kommunikative Fähigkeiten.

EXKLUSIVER ARTIKEL

Diesen Artikel können Sie ausschließlich in der gedruckten Ausgabe unseres Magazins DU UND DAS TIER. lesen. Das Magazin erhalten Sie als Mitglied des Deutschen Tierschutzbundes e.V. oder als Abonnent.

Mitgliedschaft oder Abo?

Unterstützen Sie jetzt unsere Arbeit für den Tierschutz. Einfach Mitglied werden oder Abo abschließen.