Mozzarella- und Milchproduktion

Die Schattenseiten

Hinter den Kulissen
Mozzarella- und Milchproduktion

Die Schattenseiten

Geht es um die Milch, so ist das Geschlecht eines Büffelkälbchens nach der Geburt entscheidend. Ist es männlich, so kommt dies einem Todesurteil gleich. Leider zählen auch die männlichen Kälber mancher Milchkuhrassen inzwischen als „Wegwerfprodukte der Milchindustrie“.

  • Autor: Nadia Wattad, Redaktionsleitung von DU UND DAS TIER

Männliche Küken von Legehennen landen nach der Geburt im Schredder oder sterben durch Gas. Männliche Büffelkälber, die Landwirte für die Milchproduktion für den traditionellen „Mozzarella di Bufala“ züchten, erleiden in manchen Landstrichen Italiens ein ähnliches Schicksal. Ihr Martyrium dauert nur noch länger, da sie entweder verdursten oder auf eine andere Weise jämmerlich verenden. Damit die Tiere ihren Müttern nicht die wertvolle Milch wegtrinken, die die Landwirte für die Herstellung von Büffelmozzarella benötigen, dürfen die Kälber – wenn überhaupt – nur wenige Tage bei ihren Müttern bleiben. Diese Szenen spielen sich tagtäglich in bestimmten Regionen Italiens ab – dort leben rund 380.000 Büffel, die Landwirte für die Produktion von Mozzarella ausbeuten.
In Kampanien gibt es besonders viele Büffelfarmen. Das Gebiet ist karg und dicht besiedelt, sodass wenig Platz für Grünflächen bleibt, auf denen die Büffel grasen könnten. Zudem bräuchten die Büffel Wasserlöcher, Schlammbäder oder Wasserspritzanlagen, damit sie ihre Körpertemperatur regulieren können. Auch diese sucht man auf den Farmen meistens vergebens. „Büffel haben eine dunkle Haut, ein dünnes Haarkleid und weniger Schweißdrüsen als Kühe. Gerade in heißen Regionen brauchen sie zwingend eine Möglichkeit, sich abzukühlen“, so Katrin Pichl, Expertin für Tiere in der Landwirtschaft, vom Deutschen Tierschutzbund.

Exklusiver Artikel

Diesen Artikel können Sie ausschließlich in der gedruckten Ausgabe unseres Magazins DU UND DAS TIER lesen. Das Magazin erhalten Sie als Mitglied des Deutschen Tierschutzbundes e.V. oder als Abonnent von DU UND DAS TIER.

Mitgliedschaft oder Abo?

Unterstützen Sie jetzt die Arbeit des Deutschen Tierschutzbundes. Einfach Mitglied werden oder ein Abo von DU UND DAS TIER abschließen.

Weiterführende Informationen