News der Woche: Theresienwiese bleibt löwenfrei

MünchenFestzelte, Karussells und Millionen Gäste aus dem In- und Ausland: Die Theresienwiese in München ist rund um den Globus bekannt als Veranstaltungsort des Oktoberfestes, des größten Volksfestes der Welt. 2020 findet es infolge der Corona-Pandemie nicht statt. Darum bietet die Stadt München den Schaustellern im Sommer andere Standorte an und plant auf dem Wiesn-Gelände ab Ende Juli ein Corona-konformes Sommerprogramm mit Sport, kreativen Angeboten und Show-Einlagen. Das Konzept hatte aber einen Haken: Vorgesehen waren auch kommentierte Raubtierproben durch den Circus Krone, der dazu auf dem Gelände eigens ein Gehege aufbauen und dem Publikum die Haltung der Tiere näherbringen wollte. Dieses „Krone-Löwentraining“ lehnte der Stadtrat nun aber ab und plädierte stattdessen für ein tierfreies Programm. Der Deutsche Tierschutzbund, der sich seit Jahren für ein Wildtierverbot in Zirkussen einsetzt, hatte sich zuvor an Münchens zweite Bürgermeisterin Katrin Habenschaden und die Mitglieder des Ausschusses für Arbeit und Wirtschaft gewandt und die Politiker darum gebeten, dem Vorhaben eine Absage zu erteilen. Der Appell des Verbandes und anderer Tierschützer zeigte offenbar Wirkung. Die Absage könne ein Signal an den Circus Krone sein, mit der Zeit zu gehen und sich zukunftsfähig zu zeigen, sagt Dr. Esther Müller, Leiterin der Akademie für Tierschutz des Deutschen Tierschutzbundes. „Immer mehr moderne Zirkusbetriebe, darunter der auch in München beliebte Circus Roncalli, kommen ohne Wildtiervorführungen aus und bringen Kinderaugen dennoch zum Leuchten. Zudem vermittelt die eingeschränkte Haltung unter Zirkusbedingungen sowie das Vorführen von Tricks gerade Kinder und Jugendlichen nicht ansatzweise etwas über die tatsächlichen Bedürfnisse und Bedrohungen von Wildtieren.“

Mehr zum Leid der Tiere, zum jahrelangen Kampf des Deutschen Tierschutzbundes gegen die Wildtierhaltung in Zirkussen, zu kommunalen Verboten und zu den wiederholten Versuchen des Bundesrates, ein bundesweites Wildtierverbot zu erreichen, lesen Sie unter www.tierschutzbund.de/zirkus.

(© Symbolfoto: Deutscher Tierschutzbund e.V.)

Comments are closed.